Aktuelles

Die zunehmende Digitalisierung führt zu einer immer schnelleren Veränderung der Arbeitswelt. Ein Positionspapier der DGUV beschäftigt sich mit Chancen und Risiken der „Industrie 4.0“.

DE/ENG/0001/17m, Okt17

Impfen ist neben sauberem Trinkwasser die bestmögliche Gesundheitsprävention. Neben der Verhinderung unzähliger Krankheitsfälle konnten einige Krankheiten bereits durch konsequente Impfprogramme zurückgedrängt, die Pocken sogar ausgerottet werden.

DE/ENG/0001/17g, Mai17

Evidenzbasiert arbeiten ist heute selbstverständlich – eigentlich. In der Praxis tun sich die Evidenzen allerdings schwer damit, den Weg in die Praxis zu finden. Ein niederländisches Literaturreview zeigt am Beispiel von Leitlinien für die Behandlung von Rückenschmerzen, wie schwer es ist, evidenzbasiertes Wissen zu etablieren.

DE/ENG/0002/16p, Nov16

Allzeit bereit sollen nicht nur Pfadfinder sein, sondern zunehmend auch Beschäftigte. Ein Anruf oder eine E-Mail nach Feierabend ist keine Ausnahme mehr. Das hat nach einem aktuellen iga-Report (auch) gesundheitliche Folgen.

DE/ENG/0002/16m, Sep16

Arbeitsmedizinerinnen und -mediziner beschäftigen sich viel mit den Arbeitsbedingungen anderer Menschen, mit berufsbedingten Erkrankungen, gesunderhaltenden und krankmachenden Faktoren. Aber wie sieht es eigentlich beim medizinischen Personal selbst aus – wie steht es um die Gesundheit derer, die sich um die Gesundheit anderer kümmern sollen?

DE/ENG/0002/16h, Jul16

Erkrankungen mit Meningokokken werden häufig erst spät, oft auch zu spät diagnostiziert. Sie können innerhalb von 24 Stunden zum Tod führen und schwere, lebenslange Folgeschäden nach sich ziehen.1,2 Auch junge und gesunde Menschen können erkranken. Seit 2013 ist ein Impfstoff gegen Meningokokken B, der in Deutschland am häufigsten verbreiteten Serogruppe, verfügbar.                 […]

DE/ENG/0013/16, Apr16

Substanzen wie Bisphenol A und Phthalate haben sich in der Umweltmedizin und in der Öffentlichkeit einen Namen gemacht, denn sie sind in Lebensmitteln und Gegenständen des täglichen Gebrauchs vorhanden – etwa als Weichmacher in Plastikverpackungen. Insgesamt bleibt die Belastung im Alltag aber gering. Für viele Arbeitsplätze gilt das allerdings nicht – und gerade bei Schwangeren […]

DE/ENG/0002/16e, Jun16

Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD) sind auf dem besten Weg, zu Volkskrankheiten zu werden. Das ist tragisch für die Betroffenen – und für die Sozialgemeinschaft, denn COPD verursachen neben einer eingeschränkten Lebensqualität immense Kosten.  Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD) sind eine wichtige Ursache für Morbidität und Mortalität – Tendenz steigend. Hauptauslöser sind Tabakrauchen und andere inhalative Noxen […]

DE/ENG/0002/16d, Apr16

Sonne tut Haut und Seele gut, kann aber auch Hautkrebs verursachen. Menschen, die hauptsächlich unter freiem Himmel arbeiten, haben ein besonders hohes Risiko für Hautkrebs. Wissen sie das und sind darin geschult, sich zu schützen? Eine britische Befragung von Postboten zeigt, dass die Prävention verbesserungswürdig ist.  Briefträger, Postboten oder „Zusteller für die Brief- und Verbundzustellung“, […]

DE/ENG/0002/16c, Mär16

Unfall auf dem Weg zur Zigarettenpause oder vom Bäcker zum Arbeitsplatz – sind das Arbeits- bzw. Wegeunfälle oder nicht? Zwei aktuelle Urteile beschäftigen sich mit diesen Grenzfällen. Eigentlich ist die Sache klar: Ein Unfall während der Arbeitszeit ist ein Arbeitsunfall. Was als Arbeitszeit gilt und was nicht, kann aber im Einzelfall Auslegungssache sein. Eine Monteurin […]

DE/ENG/0002/16a, Nov17

Steinkohlenbergleute mit einer Quarzstaublunge haben ein erhöhtes Risiko für Lungenkrebs – das belegen inzwischen Studien. Entsprechende Erkrankungen können jetzt als BK 4112 anerkannt werden. Quarzstaub wurde Ende der 1990er-Jahre als gesichertes humanes Karzinogen eingestuft. Wer eine Steinstaublungenerkrankung hat, hat ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung von Lungenkrebs, der dann als Berufskrankheit (BK) Nr. 4112 anerkannt […]

DE/ENG/0002/16, Nov17

Soll die Exposition gegenüber Dämpfen oder Stäuben am Arbeitsplatz eingeschätzt werden, ohne Messungen durchzuführen (etwa weil der betroffene Arbeitsplatz gar nicht mehr existiert), heißt die Wahl: Vergleichswerte aus der Datenbank MEGA heranziehen oder die Exposition berechnen? Ein Praxistest des IFA zeigt: Beide Methoden sind geeignet und liefern ähnliche Ergebnisse. Die Exposition gegenüber Gefahrstoffen an Arbeitsplätzen […]

DE/ENG/0002/15k, Sep17

Erlebnisse mit Aggressionen und Gewalt am Arbeitsplatz können psychische Probleme nach sich ziehen – und die Arbeitszufriedenheit nachhaltig mindern, wie eine italienische Studie jetzt erstmalig zeigt. Busfahrer, medizinisches Personal und Bankangestellte haben eines gemeinsam: Sie arbeiten in Jobs mit einem erhöhten Risiko, Adressat für Aggressionen und Gewalt zu werden. In einer Befragung von Hausärztinnen und […]

DE/ENG/0002/15j, Aug17

Wer sich oft krank meldet, steht schnell im Verdacht, aus einer mangelnden Arbeitsmotivation heraus blau zu machen. Stimmt das? Vielleicht sollte die Frage andersherum gestellt werden: Was können Arbeitgeber und Betriebsmediziner aus häufigen Krankmeldungen lernen? Eine niederländische Studie liefert hierzu interessante Ansätze. Warum fehlen einige Beschäftigte überdurchschnittlich häufig? Zwei Theorien bieten unterschiedliche Erklärungsansätze: Nach der […]

DE/ENG/0002/15i, Jul17

Nachtarbeit hat zugenommen: Rund 9% der Beschäftigten in Deutschland arbeiten regelmäßig zwischen 23 und 6 Uhr. Das ist an sich schon eine Herausforderung für Körper, Gesundheit und Privatleben. Zusätzlich haben die Arbeitsbedingungen vieler Nachtjobs es in sich. Dass Schichtarbeit und besonders Nachtdienste der Gesundheit zusetzen, haben Studien immer wieder belegt. Das ist nicht zuletzt deshalb […]

DE/ENG/0002/15h, Jun17

Sie können alles Mögliche sein: Lacke, Klebstoffe, Isoliermaterial … Epoxidharze sind aus vielen Arbeitsbereichen nicht mehr wegzudenken. Leider können sie auch schwere Hauterkrankungen auslösen. Das tun sie häufig – und oft sehr schnell. Epoxidharze sind wahre Wunderwerke unter den Baustoffen. Durch gezielte Auswahl der Harz- und Härterbestandteile können die Eigenschaften der Harze maßgeschneidert den Anforderungen […]

DE/ENG/0002/15g, Mai17

Rückenschmerzen sind einer der häufigsten Gründe für chronisches Leiden und Krankschreibungen. Eine dänische Studie bestätigt, dass die Betroffenen oft unter seelischen Problemen leiden. Möglicherweise sollte dieser Punkt bei der Ursachensuche und der Behandlung stärker ins Visier genommen werden. Schmerzen im unteren Rücken verursachen weltweit mehr Erwerbsunfähigkeit als jede andere Erkrankung. Zahlreiche Studien belegen, dass seelische […]

DE/ENG/0002/15f, Mai17

Nach wie vor ist Lärmschwerhörigkeit mit Abstand die am häufigsten anerkannte Berufskrankheit. Der Prävention sollte hier noch mehr Beachtung geschenkt werden – etwa mit einem Lärmschutz auch für Musiker und Barkeeper und mit der stärkeren Berücksichtigung von Stressursachen. Lärmschwerhörigkeit ist nach wie vor die am häufigsten anerkannte Berufskrankheit – etwa 5500 neue Fälle werden jedes […]

DE/ENG/0002/15e, Mrz17

Um den Anforderungen im Job gewachsen zu sein, nehmen deutlich mehr Menschen als noch vor ein paar Jahren verschreibungspflichtige Mittel zur Leistungssteigerung oder Stimmungsaufhellung. Im aktuellen DAK-Gesundheitsreport gaben 6,7% der Befragten an, sich so schon mindestens einmal gedopt zu haben. Die Idee ist verlockend: Eine Pille schlucken – und schon ist man hellwach und hochkonzentriert, […]

DE/ENG/0002/15d, Feb17

Im Gegensatz zu großen Impflücken im Bereich Grippe, Masern und Keuchhusten ist Deutschland in Sachen Polio eher „überimpft“. Nach vollständiger Grundimmunisierung ist nur eine Auffrischimpfung nötig – außer bei Reisen in Endemie-Gebiete. Diese sind: Afghanistan, Pakistan und Nigeria. Weltweit wurden 2014 nur noch 359 Erkrankungen gemeldet. Anfang 2014 meldete die Regierung Indiens die Virus-Elimination. Der […]

DE/BOO/0005/15, Mai15

Zwischen 500 und 600 Malariafälle werden in Deutschland pro Jahr gemeldet.1
90% dieser Fälle wurden in Afrika erworben. 2

Bei Aufenthalten in Endemie-Gebieten ist eine Malaria-Prophylaxe empfohlen bzw. die Mitnahme eines Medikaments zur Notfallbehandlung/Stand-by-Therapie.
Empfehlungen dazu werden regelmäßig aktualisiert.

DE/VAC/0188/15, Mai15

Die Betriebssicherheitsverordnung wurde gründlich überarbeitet. Am 1. Juni tritt die neue Version in Kraft. Seit 2002 gibt es die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) in Deutschland. Sie soll Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Benutzung von Arbeitsmitteln und Anlagen gewährleisten und betrifft somit fast alle Beschäftigten. Sie ist aber auch eine Verordnung von vielen – und so machten bürokratischer […]

DE/ENG/0002/15c, Jan17

Der Depressionsatlas der Techniker Krankenkasse (TK) verzeichnet einen Anstieg von Krankschreibungen aufgrund einer Depression um über 70% seit 2006. Depressionen sind eine Volkskrankheit. Vermutlich haben zu allen Zeiten Menschen unter depressiven Symptomen gelitten. Es gibt aber auch Anzeichen dafür, dass die Häufigkeit von Depressionen weltweit steigt – oder zumindest die Wahrnehmung depressiver Symptome sich verbessert […]

DE/ENG/0002/15b, Dez16

Seit dem 1. Januar 2015 gibt es vier neue Berufskrankheiten. Unter anderem können jetzt UV-bedingte Plattenepithelkarzinome und Carpaltunnel-Syndrome als BK anerkannt werden. Berufskrankheiten sind Krankheiten, die Versicherte infolge ihrer Tätigkeit erleiden, besagt die Berufskrankheiten-Verordnung (BKV). Oft ist es allerdings gar nicht so einfach zu beurteilen, ob eine Krankheit infolge der Tätigkeit entstanden ist oder nicht. […]

DE/ENG/0002/15a, Nov16

Heute hat sich GSK gegenüber den Regierungen der durch GAVI (Internationale Impfallianz) -geförderten Länder zu einem neuen verlängerten Preisstopp verpflichtet. Dieses Angebot ermöglicht es Entwicklungsländern, die aufgrund ihres gestiegenen wirtschaftlichen Wohlstands aus der GAVI-Förderung herausfallen, Impfstoffe gegen Lungenentzündung, Durchfallerkrankungen und Gebärmutterhalskrebs zehn Jahre lang weiterhin zu den deutlich reduzierten GAVI-Preisen erwerben zu können. Das ist […]

DE/VAC/0049/15, Jan15

Eine Broschüre des Arbeitsprogramms Psyche der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie gibt Empfehlungen für die Gefährdungsbeurteilung durch psychische Belastungen am Arbeitsplatz. Das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) verpflichtet Arbeitgeber, für ihre Beschäftigten eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen – oder erstellen zu lassen. Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit sollen dem Gesetzgeber zufolge hierbei fachlich beraten. Für die körperliche Gefährdung ist das meist […]

DE/ENG/0002/15, Jan15

Der HPV-16/18-Impfstoff von GSK (Cervarix®) hat nun für sein 2-Dosen-Impfschema, das für Mädchen zwischen 9 und 14 Jahren gilt, ein flexibles Dosierungsschema in der Fachinformation:1 Die zweite Dosis kann im Abstand von 5 bis 13 Monaten nach der ersten Dosis verabreicht werden. Wenn die zweite Impfstoffdosis früher als 5 Monate nach der ersten Dosis verabreicht wird, sollte immer eine dritte Dosis gegeben werden.

DE/CER/0051/14, Nov14